Foto des Monats

50 Jahre - "Berchtesgadener Hindukusch Expedition"

Erinnerungen an 7 Wochen im Reich von König Zahir Shah - vom 18. Juni bis zum 5. August 1972

Teilnehmer Bild 1: Stehend  Herbert Eglauer (Bgst.Leiter), Gerd Gsottschneider (Exp.Arzt), Roland Bannert,

Udo Blaes (Entwicklungshelfer in Kabul), Rainer Maier (Ing. bei Siemens Kabul), kniend Albert Steinbacher, Sepp Rasp (+ 1975), Manfred Hillebrand, Lorenz Heiß (Exp.Leiter), Heini Brandner (+ 2018)

Schirmherrn: Dr. Alfons Goppel (Bayer. Ministerpräsident) und Landrat Dr. Müller

 

Durchgeführte Besteigungen:

Besteigung des 6507m hohen Aspe Safed 1 durch Hillebrand, Rasp und Heiß über die Nordflanke

Erstbesteigung des 6140m hohen Aspe Safed 4 durch Eglauer, Steinbacher, Brandner und Bannert

Schibest. des 5700m Karposthe Yakhi - Eglauer, Hillebrand, Gsottschneider, Heiß + Steinbacher, Maier, Blaes

Besteigung des 5230m bzw. 5300m hohen Rakhe Kuchek 1 + 2 durch Eglauer und Gsottschneider

Besteigung des 7350m hohen Noshaq Mittelgipfels über die Westflanke durch Steinbacher und Heiß


Teil 1: Besichtigungen in Afghanistan (Bild 2 bis 5)

Kabul und Umgebung mit Viehmarkt und Handwerker Bazar, Bamiyan mit der 53m hohen Buddha Statue (2001 von den Taliban zerstört), 5 verschiedenfarbige Seen von Band i Amir (mitten in der Wüste)


Teil 2: Fahrt in den Wakhan-Korridor, Aufstieg ins Basislager (Bild 6 bis 12)

Flug von Kabul mit einer kleine Probellermaschine nach Fajzabad, Erlebnisse wie im Märchen aus 1001 Nacht, vogelwilde Fahrt mit einem alten russischen LKW in den Wakhan-Korridor nach Quazi Deh, mühsamer Aufstieg in 3 Tagen mit 50 Trägern zu unserem Basislager in 4550m Höhe


Teil 3: Besteigungen am AspeSafed (Bild 13 bis 18)

Vom Basislager aus Besteigungen des Aspe Safed 1 mit zwei Zwischenlagern über die Nordflanke.

Erstbesteigung des Aspe Safed 4 über eine 50 Grad steile Eisflanke mit einem Zwischenlager und 2x Biwak wegen schlechtem Wetters. Nach einem Erdbeben mit gewaltigen Eisstürzen Rückkehr ins Basislager.


Teil 4: Besteigung von Karposthe Yakik (Bild 19), Rakhe Kuchek (kein Bild) und Noshaq (Bild 20 bis 24)

Vom Basislager aus Schibesteigung von Karposthe Yaki mit einem Zwischenlager und Besteigung von Rakhe Kuchek 1+2. Zum Abschluss Besteigung - Noshaq Mittelgipfel mit 3 Zwischenlager. 5 Mann gelangen bis zum Lager 3 in einer Höhe von 7000m. Zu zweit erreichen wir dann den Mittelgipfel. Gott sei Dank gelingt mit Unterstützung der Kameraden noch der Abstieg ins Basislager bei schlechtem Wetter. Starker Schneefall! Abstieg nach Quazi Deh und Rückkehr nach Kabul.

Foto des Monats:

Alpenrosenblüte Anfang Juli auf der Hochalm

Bilder vom Juli 2022 (zum Vergrößern anklicken)

Bild 2 Hirsch-Rudel - ganz selten - insges. 20 Stück

Bilder vom Juni 2022 (zum Vergrößern anklicken)

Bilder vom Mai 2022 (zum Vergrößern anklicken)

Bilder vom April 2022 (zum Vergrößern anklicken)

Bilder vom März 2022 (zum Vergrößern anklicken)

Bilder vom Februar 2022 (zum Vergrößern anklicken)

Im Januar wegen Krankheit keine Bilder

Bilder vom Dezember 2021 (zum Vergrößern anklicken)

Bilder vom November 2021 (zum Vergrößern anklicken)

Bilder vom Oktober 2021 (zum Vergrößern anklicken)

Bild 7 bis 12 Aufnahmen vom Urlaub im Lungau